Aktuelles    Galerie     Pressestimmen     Kontakt

Wir helfen wo nötig

Persönlich und unbürokratisch

Unser Ziel ist es, möglichst vielen bedürftigen alten Kielern direkt und unbürokratisch zu helfen. Dafür engagieren wir uns mit ganz verschiedenen Projekten — mit eigenen ebenso wie mit Kooperations- und fremden Projekten.


Stiftungseigene Projekte


»  Die Handwerker kommen

Neue Tapete oder Renovierungsarbeiten? Regale anbringen? Bett, Sitzmöbel oder Kleiderschrank ausmessen, besorgen und aufbauen? „Die Handwerker kommen“,  damit das Zuhause ein schönes Zuhause bleibt, in dem man sich wohlfühlt.    
»  Unser Flyer ‚Die Handwerker kommen‘ zum Download

Portrait Matthias Liebal

Matthias Liebal
Projekt: Die Handwerker kommen

Große Stärke
sehr freundlich und geduldig

Motto
Andere Menschen glücklich zu sehen, ist einer der schönsten Geschenke, die es gibt

Spezialist
Alles, was mit Handwerk zu tun hat

Wichtigstes Equipment
Terminkalender und Telefon

Lebensqualität
Gesundheit

Ich bin gerne für die Stiftung tätig, weil
es mich berührt, wenn ich sehe, wie man Menschen glücklich machen kann


» Fußpflege

Die Stiftung bietet Ihnen an: "Mit der Stiftung auf gutem Fuß" durch Fußpflege. Eine Krankenschwester und Fußpflegerin kommt für Sie in die Lotsenstation in der Iltisstraße 8 (Kiel Gaarden). Die Kosten der Anwendung werden von der Stiftung getragen.
» Unser Flyer ‚Fußpflege‘ zum Download

Portrait Svetlana Blum

Svetlana Blum
Projekt: Fußpflege

Große Stärke
Individualität

Motto
Schöne und gesunde Füße

Spezialistin
für die Fußpflege

Wichtigstes Equipment
Fußpflegekoffer

Lebensqualität im Alter bedeutet für mich
positives Wohlbefinden

Ich bin gerne für die Stiftung tätig, weil
ich sehr gerne mit älteren Menschen arbeite. Mein Beruf der Krankenschwester und die mehr als 20-jährige Erfahrung in der Altenpflege haben mich sehr geprägt


» Erlebnisbildschirm - Interaktiver Spaß für Senior*innen

Erlebnis-Bildschirm der Karl-Heinz-Howe-Simon-Fiedler-Stiftung unterstützt die Arbeit mit dementen Senior*innen

Schlager und Kinderlieder, Sprichwörter, Werbung aus vergangenen Tagen und ein Blick in den Tante-Emma-Laden: Eine digitale Reise (nicht nur) in die Vergangenheit erleben Senior*innen am neuen Erlebnis-Bildschirm der Karl-Heinz-Howe-Simon-Fiedler-Stiftung. Auf dem großen Schirm können die Nutzer*innen interaktive Bilder anklicken, Dinge über den Bildschirm bewegen – und dabei über eigene Erinnerungen ins Sprechen kommen.

Mit den Fingern werden Werbeschilder von damals auf dem Touchscreen vergrößert, Freddy Quinn und andere Schlagerhelden singen, man kann eine virtuelle Küche aus den 50er Jahren durchqueren und viele weitere Spiele stehen zur Verfügung, auch ruhige Videos von Tieren und der Natur gibt es zu sehen.

Die abrufbaren Programme auf dem Schirm sind von Experten aus dem Gesundheitssektor speziell für Senior*innen entwickelt worden und eignen sich besonders für Menschen in Pflegeheimen, in Demenz-WGs oder Tagespflegeinrichtungen, in denen sie von den Senior*innen zusammen mit einer Betreuungskraft genutzt werden können.

Damit möglichst viele ältere Menschen davon profitieren, können die Einrichtungen den Bildschirm für vier bis sechs Wochen bei der Howe-Fiedler-Stiftung kostenfrei ausleihen. Für den Betrieb ist lediglich ein WLAN Anschluss nötig, um das zehn-Kilo-Gerät mit dem Internet zu verbinden – dann kann der begleitete Spaß losgehen.

Weitere Informationen über den Erlebnis-Bildschirm und die Ausleihe gibt es bei Projektleiterin Gesa Rogowski unter Telefon 0431 53 00 70 25.

 


» Tierarztkosten übernehmen

„Ein Freund, ein guter Freund...", das ist oft, auch bei Seniorinnen und Senioren, ein Tier: Hund, Katze, Wellensittich... Doch was passiert, wenn das Tier krank wird oder eine OP benötigt und dann die hohe Tierarztrechnung ins Haus steht? Viele ältere Menschen können sich das wegen ihrer kleinen Rente nicht leisten.

Daher springen wir ein und übernehmen nach Prüfung nicht nur die Kosten, sondern nehmen auch eine Last von den Schultern von den Bedürftigen, wenn der "tierische Freund" mal Hilfe braucht. Wir helfen gern!

» Unser Flyer ‚Tierarztkosten übernehmen‘ zum Download

 


» Hilfsmittel

Die Stiftung kennt die alltäglichen Schwierigkeiten, die Senior*innen heimsuchen: Da verschlechtert sich die Sehkraft und eine neue Brille sollte angeschafft werden, doch das ist kostenintensiv. Die Grundsicherung oder auch eine kleine Rente reicht nicht aus, um die Kosten abzufedern. Also: keine Sehhilfe und stolpern? Nein, das ist keine Lösung, bitte melden Sie sich, wir unterstützen Sie, sofern Sie zur Zielgruppe der Stiftung gehören.

» Unser Flyer ‚Hilfsmittel‘ zum Download

 


» Kalle kommt

Der vertrauensvolle Kontakt mit Tieren wirkt auf die körperlichen, geistigen und motorischen Fähigkeiten.

Die Howe-Fiedler-Stiftung arbeitet mit der "Akademie für tiergestützte Therapie" seit 2016 zusammen. Kalles Gäste erhalten nicht nur Gelegenheit, den Hund ausgiebig zu streicheln und zu kraulen, sondern Motorik und Gedächtnis werden unter fachlicher Anleitung trainiert.

» Bilder zu diesem Projekt finden Sie in unserer Galerie

Corona-Zeiten

Die monatlichen Treffen finden zurzeit als begleiteter Hundespaziergang statt. Treffpunkt ist das Schatzhaus im Quartier: Gustav-Schatz-Hof, jeden 1. Dienstag im Monat um 14 Uhr. Eine Anmeldung bei Gesa Rogowski, Telefon 0431 53 00 70 25 ist zwingend erforderlich.

 


»  Clownereien in stationären Einrichtungen

Lachen ist gesund und stärkt das Wohlbefinden - immer und überall, auch im Krankenhaus und Altenpflegeheim, so zum Beispiel monatlich im Gertrud-Völcker-Haus und im Pflegeheim Petrick.

»  Bilder zu diesem Projekt finden Sie in unserer Galerie

 


» Sitz- und Stuhlgymnastik

Die Howe-Fiedler-Stiftung und die anna Gaarden bieten Ihnen an: Sitz- und Stuhlgymnastik für Seniorinnen und Senioren. Die gymnastische Spaßeinheit findet freitags von 9.45 Uhr bis 10.45 Uhr, unter der Leitung von Frau Eldrid Wollenhaupt statt.

Um Anmeldung wird gebeten unter 04 31 / 7 75 70 25

 


» Rollatortanz

Tanzlehrer Ralf Knobloch verwandelt Rollatoren in Sportgeräte und vermittelt ebenso schweißtreibende wie fröhlich machende Tanzschritte. Diese aktivierende Betätigung wird an zwei Standorten in Kiel (Gustav-Schatz-Hof, Birgitta-Thomas-Gemeinde) durchgeführt — und erfreut sich größter Beliebtheit.

» Bilder zu diesem Projekt finden Sie in unserer Galerie

 

Zum Seitenanfang